U19: Keine Überraschung beim Meister

Vor rund 3 Monaten feierte Arminia in Dortmund beim ortsansässigen TSC Eintracht die Rückkehr in die U19-Bundesliga West. Heute gab es indes beim Ballspielverein Borussia – seines Zeichens deutscher A-Juniorenmeister – nichts zu feiern.

Dennoch spiegelt das deutliche Ergebnis von 6-2 nicht das Kräfteverhältnis über 90 Minuten wieder, denn Arminia konnte stellenweise gut mithalten, gab sich nie auf, und erarbeitete sich einige Torchancen, und hätte auch durchaus öfter als zweimal einnetzen können.

Egal, die Punkte für den Klassenerhalt holt mal halt woanders, wie zum Beispiel am vergangenen Mittwoch beim 3-1 Heimsieg gegen den Rivalen aus Münster.

Im Gedächtnis bleibt heute auf jeden Fall das eindrucksvolle Trainingszentrum der Borussia samt Internat und modernem Stadion. Egal, wie man zu den Auswüchsen des Millionengeschäfts Fussball steht.

Für uns Arminen bleibt positiv festzuhalten, dass wir nun wieder in der höchsten Spielklasse vertreten sind, und durchaus mithalten können, wenngleich natürlich die Strukturen meilenweit von denen einer Borussia entfernt sind. Auch hatten einige Arminen den Weg nach Brackel gefunden, wie man beim zweifachen Torjubel am heutigen Tag feststellen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.