U19 schafft direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga West

Seit vergangenem Sonntag standen die Vorzeichen gut. Zum einen sickerte die Kunde durch, dass Tabellenzweiter Sportfreunde Siegen keine Lizenz für die Bundesliga beantragt hatte.

Zum anderen verlor der bisherige Tabellenführer Lippstadt 08 seltsam deutlich mit 0-7 bei Abstiegskandidat SuS Stadtlohn, während Arminia sein Heimspiel gegen den Hombrucher SV souverän mit 3-0 gewinnen konnte.

Somit hatte es Arminia als Tabellenzweiter hinter Siegen in der eigenen Hand, und konnte mit einem Sieg den Wiederaufstieg in die Bundesliga festmachen.

Einige Zuschauer aus Bielefeld hatten bei sommerlichen 28 Grad den Weg an die Victor-Toyka-Straße im Dortmunder Süden gefunden.

Anfangs behandelten die 22 Akteure auf dem Platz das Aluminium. Dortmund startete mit einem Lattentreffer. Arminia erhöhte nach Latte und Pfosten auf 2-1 nach Aluminium.

Nach klaren Spielvorteilen kam Arminia kurz vor der Pause zu zwei verdienten Toren.

Mitte der zweiten Hälfte dann der Anschlusstreffer der Hausherren. Sollte der Aufstieg unserer Arminia nochmal in Gefahr geraten?

Glücklicher Weise nicht. Mit dem 3-1 rund eine viertel Stunde vor Schluss fiel die Vorentscheidung genau im richtigen Moment.

Bei 3-1 sollte es nach abermaligem fachkundigen Treffer aus bester Position auf den Querbalken auch bleiben.

Spieler, Staff und Zuschauer konnten den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga West bejubeln. Danach hatte es in Saisonverlauf nicht immer ausgesehen. Aber am Ende hat der DSC die Überhand behalten und wir können uns unter anderem auf die Heimspiele beim Effzeh und der Victoria freuen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.